Hier findet ihr (Presse)berichte über die Stadtgarde

Reger Zuspruch beim 2. Kindermaskenball
STADT-GARDE: TuS-Leider Halle ausverkauft
 
Der 2. Kindermaskenball der Stadt-Garde Aschaffenburg hat alle Erwartungen übertroffen. Viele kleine Narren mit zauberhaften Kostümen waren mit ihren verkleideten Eltern und Großeltern gekommen.
Unter der Regie des 2. Vorsitzenden Bernhard Kutschera, der als DJ tüchtig musikalisch einheizte, war es der Clown Nicole (Nicole Dietrich) mit den beiden Assistenten Talea und Lea Böhl, die zum
Mitmachen aufforderten. Die Einlagen des Gardetanzes der Stadt-Garde-Jugend und des Solotanzmariechens der 1. Steckster Garde hatten begeistert. Neben dem Aschaffenburger Fastnachtsprinzenpaar
Timo I. und Natalie I. mit Page war auch die Prinzessin Jessica I. und die Vorsitzende der 1. Steckster Garde, Daniela Bauer zu Gast, die sich in das Geschehen mit einklinkten.
Bei Polonaisen und Tanzspielen waren die kleinen Narren ganz aufmerksam und enthustiastisch.

Montag, 23. 01. 2017 - 13:38 Uhr

 

Aschaffenburg. Die traditionellen Kindermaskenbälle der Stadt-Garde Aschaffenburg haben für die kleinen Närrinnen und Narren immer eine starke Anziehungskraft. In der Turnhalle des TuS Leider war die Stimmung lautstark - viele herrlich kostümierte Kinder waren mit Ihren Eltern oder Großeltern gekomm...

Aschaffenburg. Die traditionellen Kindermaskenbälle der Stadt-Garde Aschaffenburg haben für die kleinen Närrinnen und Narren immer eine starke Anziehungskraft. In der Turnhalle des TuS Leider war die Stimmung lautstark - viele herrlich kostümierte Kinder waren mit Ihren Eltern oder Großeltern gekommen, um sich vom Clown Nicole mit seinen Assistenten zum Mitmachen anstecken zu lassen.

Tanzspiele, Polonaisen und Kostümprämierung waren ein fester Bestandteil. Der DJ Ramon Tessari hatte musikalisch alles im Griff. Zwischendurch wurden von den kleinen und großen Gästen die Auftritte der Solotanzmariechen Mia Sophie Mönche und Josefine Röhm der Stadt-Garde bejubelt. Die Jugendshowtanzgruppe begeisterte mit ihrer Formation. Das Aschaffenburger Prinzenpaar Timo I. und Natalie I. beteiligten sich rege an den Fitness-Übungen und hatten für alle Kleinen viel Wurfmaterial dabei.

Eine weitere Möglichkeit besteht für alle Kinder, noch einmal die Gelegenheit für einen kurzweiligen Kindermaskenball zu nutzen, das wäre am Sonntag, den 05. Februar um 14 Uhr in der Turnhalle des Tus Leider. Das Prinzenpaar hat wiederum seinen Besuch zugesagt

VERDIENTE MITGLIEDER BEFÖRDERT
Karnevalverein Stadt-Garde: Ehrungen beim Ordensfest

Aschaffenburg. Am Sonntag, den 15. Januar 2017 lud die Stadt-Garde
Aschaffenburg zu einem Prinzenempfang in den Sitzungssaal des Rathauses ein.
Bei dieser Veranstaltung wurden einige Mitglieder bereits durch den
Beisitzer des Fastnachtsverbandes Franken (FvF) Bernd Friedrich mit den
Orden und Nadeln des FvF sowie des Bundes Deutscher Karneval ausgezeichnet
(wir berichteten am 17.01.).
Am Nachmittag feierte die Stadt-Garde ihr traditionelles Ordensfest im
Vereinsheim. Zahlreiche Mitglieder und die Ehrenkommandeuse der Garde, Frau
Bürgermeister Jessica Euler wurden vom 2. Vorsitzenden Bernhard Kutschera
begrüßt. Das Aschaffenburger Prinzenpaar Timo I. und Natalie I. gab sich die
Ehre und verteilte ihren Prinzenorden (siehe Foto).
Die Minitanzgruppe und die Junioren führten ihre Gardetänze vor und zeigten
ihr Können im Showtanz. Die große Garde, die sich dieses Jahr Prinzengarde
nennen darf, war mit Bravour auf der Bühne.
Durch das Programm führte souverän der Sitzungspräsident Thomas Däublin.
Danach wurden langjährige Mitglieder mit Nadeln und Urkunden geehrt: Für 10
Jahre waren dies Ariane Wiemann, Jessica Wohmbacher und Natalie
Fleckenstein. Auf 15 Jahre blickt zurück: Ruth Keller; das 25-jährige begeht
Anja Schilling. Die 30-jährige Mitgliedschaft erreichte Rainer Kunkel und
Uta Undeutsch. Für 35 Jahre wurden beglückwünscht Michaela Wohmbacher,
Sieglinde und Dr. Heinrich Koos sowie Heinz Undeutsch. 40 Jahre erreichte
Manfred Teitz; 44 Jahre für Karola Weber und Thomas Weber. Und schließlich
50 Jahre für Sigi Bolze.
Verdiente Gardisten wurden durch das Offizierscorps mit Urkunden befördert
und mit dem neuen Kampagneorden der Stadt-Garde 2016/2017 ausgezeichnet
(siehe Foto), der von Heinz Undeutsch gestaltet wurde: Romano Console zum
Stabsgefreiten; Tino Frenzel als Fähnrich zum Unteroffizier; Nicolaus
Brachmann zum Feldwebel; Bernhard Kutschera zum Hauptmann; Josef Rabstein
zum Oberstleutnant; Dr. Immo Stürmer und Dieter Scheel zum Oberst, Heinz
Undeutsch und Rainer Kunkel zum Generalmajor; Fritz Zimmermann zum
Generaloberst. Neu in das Offizierscoprs aufgenommen wurde Robert Mayer als
Oberleutnant.

Das neue Fastnachtsprinzenpaar inthronisiert

Am 11.11.2016 haben wir ein neues Fastnachtsprinzenpaar inthronisiert. Unter Federführung der Stadt-Garde wurde in der Halle des TuS Leider im vollbesetzten Saal im Beisein der Stadtoberen das Prinzenpaar  der Session 2016/2017         

                                         Timo I. (Timo Rausch) und Natalie I. (Natalie Fleckenstein) mit ihren Pagen Danica Stenger und Benni Hufnagel

vorgestellt. Viele Abordnungen von Fastnachtsvereinen aus Aschaffenburg und der Region waren dem Kampagneauftakt gefolgt. Unter Beisein des Sitzungspräsidenten Thomas Däublin und des Vorstandsteams Rainer Kunkel und Bernhard Kutschera wurden den neuen Regenten die Insignien überreicht. Das Motto heißt: "Wir wollen mit euch feiern, singen, lachen und lassen es in der Kampagne richtig krachen". Bei dieser Veranstaltung wurde der Bürgermeister der Stadt Jürgen Herzing zum Senator ernannt und die 2. Bürgermeisterin Jessica Euler zur Ehren-Kommandantin.

Gardetänze und eine Büttrenrede brachten einen schwungvollen Auftakt, ehe der Gratulationsreigen des Narrenvolkes begann.

                        x-x-x

Generalversammlung der Stadt-Garde

 

Am 21. Oktober fand im Vereinsheim der Stadt-Garde die turnusmäßige Generalversammlung  mit Neuwahlen statt. Nach dem Geschäftsbericht des Vorstands, den Ausführungen des Schatzmeisters und der Abteilungsleiterin der Tanzgarde sowie den Kassenprüfern konnte der gesamte Vorstand entlastet werden. Ein Wahlausschuß aus 3 Personen stellte die Abstimmungsberechtigten fest. Nun erfolgte die Wahl für die nächsten 3 Jahre: Das Amt des 1. Vorsitzenden bleibt unbesetzt. Als 1. stellvertretender Vorsitzender konnte Rainer Kunkel wieder gewählt werden. Er hat die Vereinsorganisation sowie die Gesamtorganisation der Kippenburgfeste inne. Als 2. stellvertretender Vorsitzender wurde Bernhard Kutschera gewählt, der bisher Schatzmeister war. Er übernimmt die Aufgabenbereiche Fastnachtsorganisation und -veranstaltungen. Neu im Amt des Schatzmeisters ist nun Nikolaus Brachmann. Die Mitgliederverwaltung und Schriftführung ist mit Renate Gora besetzt. Die Kassenprüfung übernehmen Nicole Dietrich, Thomas Hesse und Timo Frenzel. Im Ehrenausschuß sind Ully Scheel und Dieter Mayer. Die Abteilungsleitung der Tanzgarden hat Lisa Niederhöfer. Alle übrigen Ämter wurden wie bisher bestätigt.

  (Heinz Undeutsch)    

 

Mit freundlichen Grüßen

Stadt-Garde Aschaffenburg 1953 e.V., i.A. Heinz Undeutsch, Pressewart

Tel. 06021-13310; E-mail: heinz.undeutsch@online.de

Am letzten Sonntag des 50. Kippenburgfestes auf dem Godelsberg in Aschaffenburg spielte die Perthshire-Brass-Band zum Frühschoppen auf. Die Festgäste hatten die Kapelle aus der schottischen Partnerstadt Perth mit großem Applaus bedacht. Der Vorsitzende der Stadt-Garde Rainer Kunkel begrüßte die Abordnung. (siehe Foto).

Zum 60-jährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft kam die Musikkapelle mit 34 Personen nach Aschaffenburg, um in 10 Tagen mit 12 Auftritten zu glänzen. Die gemischte Perthshire-Brass-Band , die zuhause bis zu 60 Musiker in ihren Reihen hat, wird von der Jugend bis zum hohen Alter geschätzt - auf der Kippenburg waren jedenfalls Musiker von 7 Jahren bis zu 73 Jahren unter der bewährten Leitung von Mr. Georg Annan im Einsatz. 1978 wurden sie gegründet und 1991 waren sie das erste Mal in Aschaffenburg.

Es wurden Freundschaftsgeschenke ausgetauscht und die Hoffnung geäußert auf ein Wiedersehen bei der Stadt-Garde oder im schottischen Perth.

(Foto Heinz Undeutsch, Kippenburg-Musikpodium) 

Heinz Undeutsch, Pressewart der Stadt-Garde

Frühjahrs-Hauptversammlung der Stadt-Garde

 

Zur Jahreshauptversammlung der Stadt-Garde Aschaffenburg am 29. April begrüßte der geschäftsführende Vorstand Rainer Kunkel viele Mitglieder im Vereinsheim.

Im Geschäftsbericht ließ er in einer Power Point Präsentation die Aktivitäten der vergangenen Session Revue passieren. Mit viel Engagement berichtete er über den Antrag zur Verlängerung des Pachtvertrages der Kippenburg mit der Stadt Aschaffenburg für die nächsten 20 Jahre. Es wurde auch deutlich, wie wichtig die Beseitigung von Dachschäden an mehreren Stellen  des Seitentraktes der Kippenburg sind. Die notwendige Reparatur mit hohen Investitionen wurde durch die Vertagungsanträge des Pachtvertrages der Grünen Stadtratsfraktion im Herbst letzten Jahres verzögert. Kunkel erinnerte, daß die Stadt-Garde in Absprache mit der Stadtverwaltung in den letzten 40 Jahren über 650.000 Euro in den Wiederaufbau der Burganlage investiert hat. "Getreu dem Magistratsbeschluß von 1839 einen Ort zum Feiern zu schaffen".

Danach ging der Schatzmeister Bernhard Kutschera auf die finanzielle Seite des Vereins ein und bescheinigte eine gute Ausgangsbasis für ein ausgeglichenes Vereinswesen. Die Abteilungsleiterin der Jugend Lisa Niederhöfer gab ein Review 2015/2016 vom Tanz-Nachwuchs; es wurden erfreulich viele neue Kinder aufgenommen. Eine Trainerschulung wurde in Hof wahrgenommen. Mit einem Trainingslager sollen die Mitglieder auf die neuen Termine 2016/2017 vorbereitet werden. Das Motto der neuen Kampagne heißt: "Schrecken auf der Burg" und wird dem 50. Kippenburgfest geschuldet sein, das dieses Jahr am 08.Juli beginnt und für 3 Wochenenden für Furore sorgen wird.

.

Zum  21. Oktober ist die Generalversammlung angesetzt worden mit Kassenprüfung, Entlastung des Vorstandes, des Schatzmeisters, des 1. Kassiers und der Buchhalterin sowie turnusmäßige Neuwahlen des Vorstandes.Am 11. November ist die Kampagne-Eröffnung in der Halle des TuS Leider mit Prinzenproklamation. Als neue Trainerin der Aktiven Garde wurde Frau Sabrina Tessari vorgestellt.

Super Stimmung beim Kindermaskenball

 

Der Kindermaskenball der Stadt-Garde Aschaffenburg war wieder sehr erfolgreich. Über 150 fantastisch verkleidete Kinder waren mit ihren Eltern in die Halle des TuS Leider gekommen. Die kleinen kostümierten Prinzessinnen, Polizisten, Piraten, Eiskönigin, Bauchtänzerin u.a. freuten sich über viele Spiele, die Clown Nicole mit den Assistenten Larissa und Anika vorbereitet hatten. In die Polonaisen mischten sich auch die zwei angereisten Fastnachtsprinzessinnen der Steckster Garde Sabrina I. und Ronja I. mit Gefolge. Stürmischen Applaus ernteten das Solo-Tanzmariechen der Stadt-Garde, Loreen Müller und die Schautanzgruppe der Jugend für ihre Darbietungen. Die Prämierung der schönsten Kostüme war ein weiterer Programmpunkt. Die musikalische Gestaltung war in Händen von DJ Ramon Tessari. (Heinz Undeutsch, Pressewart)

 

Ordensfest der Stadt-Garde Aschaffenburg.

 

Ehrungen, Beförderungen und erste Gardetänze haben das Ordensfest am 10.Januar 2016 der Stadt-Garde Aschaffenburg geprägt. Der stellvertretende Vereinsvorsitzende Rainer Kunkel begrüßte zahlreiche Mitglieder und zeichnete langjährige Mitglieder aus:

Für 15-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Kerstin Keller, Chiara und Vivien Keller, Manuela und Dr. Immo Stürmer, Heinz Becker.

Seit 20 Jahren ist Thomas Wombacher Mitglied. 22 Jahre gehört Josef Rabstein dem Fastnachtsverein an. Auf 25 Jahre zurückblicken können: Michaela Seitz, Norbert Sachs, Kurt-Carl Brönner, Ruth und Bepp Mayer. Seit 33 Jahren dabei ist Maria Kelley. 35 Jahre treue Mitgliedschaft haben: Edeltraud Teitz, Evi Rußmann, Kai Hartmann. Ihr 40-jähriges können Jeannette und Nicole Braun sowie Yvonne Hartmann verbuchen.

Mit 60 Jahren wurde das Ehrenmitglied Willi Miltenberger ausgezeichnet.

 

Mit Urkunden wurden verdiente uniformierte Gardemitglieder durch das Offizierscorps befördert:

Zum Gefreiten ernannt wurden Tino Frenzel und Romano Console. Nikolaus Brachmann wurde Unteroffizier, der zweite stellvertretende Vorsitzende Ralph Böhl wurde Feldwebel, Robert Mayer wurde Leutnant und Thomas Wombacher Hauptmann. Klaus-Dieter Stamm wurde mit dem Titel Oberst ausgezeichnet.

 

Den genannten Anwesenden wurden hernach der diesjährige Kampagneorden 2015/2016 (siehe Bild), der vom Mitglied des Ordensgremiums Heinz Undeutsch gestaltet wurde, mit Dank und Anerkennung überreicht. Durch das Programm führte Thomas Hesse.

  (Heinz Undeutsch, Pressewart)   Fotos: Ralph Böhl  : v.l.n.r: Manfred Teitz, Thomas Wombacher, Robert Mayer, Tino Frenzel, Romano Console, Ralph Böhl, Erhard Weber, Heinz Undeutsch, Ully Scheel, Nicole Dietrich.

Prinzenempfang und Ehrungen im Rathaus

 

Die heiße Phase der Fastnachtskampagne hat die Stadt-Garde Aschaffenburg mit einem Prinzenempfang im großen Sitzungssaal des Aschaffenburger Rathauses eingeläutet.

Bürgermeister Jürgen Herzing konnte als Hausherr wieder viele Tollitäten begrüßen, die der Einladung der Stadt-Garde gefolgt waren. Ein farbenprächtiges Bild gab es durch die Anwesenheit vieler Fastnachtsvereine aus der Region.

Die Reihe der Prinzenpaare wurde angeführt durch das Aschaffenburger Prinzenpaar Patrick I. und Christine II. vom Kakadu mit Pagen und Gefolge. Es folgten die Hoheiten aus Schöllkrippen Andreas I. und Prinzessin Anne I. und aus Wasserlos Markus II. und Regina I. Aus Stockstadt waren zwei Prinzessinnen angereist Sabrina I. und die Jugendprinzessin Ronja I.

Ein weiterer Programmpunkt war die Ernennung von Friedbert Eder zum Senator der Stadt-Garde.

Michael Ank vom Fastnachtverband Franken würdigte das Engagement der Senatoren und Vereine am Untermain, die das karnevalistische Brauchtum erhalten und fördern.

Im Rahmen des Empfangs ehrte Michael Ank verdiente Fastnachter der Stadt-Garde: Den Verbandsorden erhielten Renate Gora, Manfred Teitz, Heinz Undeutsch, Erhard Weber, Josef Rabstein und Manuela Stürmer. Die Ehrennadel in Silber erhielten Ully Scheel, Petra Stamm, Thomas Hesse und Bernhard Kutschera.

Mit dem Verdienstorden ausgezeichnet wurde Angelika Urgibl.

Foto: Ralph Böhl )

Nikolausfeier bei der Stadt-Garde Aschaffenburg

 

Viele Kinder und ihre Eltern hatten sich im Vereinsheim der Stadt-Garde Aschaffenburg am Nikolaustag versammelt, um mit Spannung die Ankunft des Nikolaus zu erwarten.

Unter Gitarrenklängen (Louisa Werner) und lautstarken Liedern der Kinder war der Nikolaus mit seinem großen Sack empfangen worden.

Einige Kinder waren spontan bereit, ein Gedicht oder etwas gesangliches vorzutragen. Unter den Ermahnungen des Nikolaus und der Mithilfe der Trainerinnen wurden Geschenke verteilt an die Kinder, die Eltern und den Vorstand. Für ihre wöchentlichen Mühen bedachte der Nikolaus natürlich auch die Trainerinnen.

Bei Kinderpunsch und Glühwein war hernach ein harmonisches Beisammensein im Vereinsheim. (Heinz Undeutsch)

Start in die 5. Jahreszeit

Kampagne-Eröffnung der Stadt-Garde Aschaffenburg

 

Die Stadt-Garde Aschaffenburg hat am 14.11.2015 in ihrem Vereinsheim in der Frohsinnstraße die Fastnachtskampagne 2015/2016 eröffnet. Das neu inthronisierte Aschaffenburger Fastnachtsprinzenpaar Patrick I. und Ihre Lieblichkeit Christine II. mit Pagen und Hofstaat brachte mit ihrem Erscheinen zusätzlichen Glanz in die Veranstaltung.

 

Nach dem Einmarsch der Garden unter dem Kommandeur Manfred Teitz begrüßte der zum General-Leutnant beförderte Vorsitzende Rainer Kunkel die Abordnungen. Als erste Amtshandlung stand die Übergabe an den neuen Sitzungspräsidenten Thomas Däublin an. Der 50-jährige, stark fastnachtlich vorbelastete Däublin, der seit 1981 aktiv im Geschehen ist (u.a. auch in Theatergruppen), hatte fortan fulminant durch das Programm geleitet.

Ein Solotanz des Tanzmariechens Anika Kutschera zeigte viel Koketterie (Trainerin Kathi Wissel). Unter dem Thema "Walt Disney - eine Episode aus dem Dschungelbuch" war die Tanzgruppe der Minis ein wunderschöner Anblick (Trainerinnen Lisa Niederhöfer und Anika Kutschera). Für seine langjährige Tätigkeit im Verein (seit 1979) wurde der Kommandeur und Generaloberst Manfred Teitz (seit 2004) zum Ehrenmitglied ernannt.

Von Seiten der Stadt Aschaffenburg brachte der Bürgermeister und "Küchenoffizier" Jürgen Herzing die Grußworte, ehe die Jugendgarde mit viel Bravour ihre Einstudierungen zum Gardetanz vorführten (Trainerinnen Lisa Niederhöfer und Anika Kutschera). Das konnte hernach auch die Juniorgarde beweisen (Trainerinnen Natalie Fleckenstein und Julia Müller).. Sehr anmutig präsentierte sich das Tanzmariechen Loreen Müller im Solotanz (Trainerin Anika Kutschera).

Eine weitere Ernennung wurde im Programm vollzogen: Der Schatzmeister und Oberleutnant der Garde, Bernhard Kutschera wurde feierlich in das anwesende Offizierscorps aufgenommen. Seine Qualitäten als Büttenredner bewies der neue Sitzungspräsident Däublin mit seiner Einlage als "streßgeplagter Ehemann". Voll Esprit tanzte die Schautanzgruppe der Jugend als "Froschkönig". Mit dem gut aufgelegten Keyboarder Franz-Josef Michel (Frajo) folgten Gesangseinlagen von Michael Fey.

Das Finale war der krönende Abschluß mit der Aktiven Garde unter ihrer Trainerin Gaby Mahlmeister.

Begeisterung beim 1. Kindermaskenball

 

Die traditionellen Kindermaskenbälle der Stadt-Garde Aschaffenburg haben für die kleinen Närrinnen und Narren immer eine starke Anziehungskraft. In der Turnhalle de TuS Leider waren am 18. Januar 2015 wieder über 150 Kinder mit ihren kostümierten Eltern, die sich vom Clown Nicole und seinen Assistenten Larissa und Annika zum Mitmachen anstecken ließen. Der DJ Konstantin hatte musikalisch alles im Griff. Das Aschaffenburger Prinzenpaar Jörg I. und Walburge I. mit ihrem Hofstaat waren zu Gast und beteiligten sich rege an den Fitness-Übungen. Als besondere Überraschung waren die Tanzgruppen der Stadt-Garde aufgetreten. Die Minis und die Jugenshowtanzgruppe wurden heftig bejubelt. Viele traumhafte Kostüme waren bei den Polonaisen beobachtet worden und für die Jury war es echt schwer, die fünf schönsten zu prämieren. Wer noch mehr von diesen kurzweiligen Kindermaskenbällen haben möchte, hat am Sonntag, den 01. Februar und am 08. Februar wieder die Gelegenheit. Auch an diesen zwei weiteren Terminen werden ansprechende Programme zusammengestellt. (Heinz Undeutsch, Pressewart)

Stadt-Garde ehrt verdiente Fastnachter

Ordensfest gefeiert

 

Aschaffenburg.  Am Sonntag, den 11. Januar 2015 feierte der Karnevalverein Stadt-Garde Aschaffenburg sein traditionelles Ordensfest im Vereinsheim. Nach den Ehrungen des Fastnachtsverbandes Franken durch den Beirat Bernd Friedrich im Rathaus (wie berichtet) ist es eine schöne Sache, auch seitens des Vereins den aktiven und verdienten Mitgliedern  "Danke" zu sagen für das Engagement für die Pflege des Brauchtums Fastnacht. Dazu konnte den Aktiven der diesjährige Kampagne-Orden verliehen werden, der vom Mitglied des Ordensgremiums Heinz Undeutsch kreirt wurde (siehe Bild).

Im Beisein des Mömlinger Hofstaates konnten die Tanzgruppen der Minis und der Juniorengarde ihr Können unter Beweis stellen. In ihren Ansprachen dankten der Vorsitzende Rainer Kunkel und der Kommandeur Manfred Teitz allen und überreichten das "Brot des Fastnachters".

Nachdem die Garde ja historisch aufgestellt ist, sind Beförderungen der Uniformierten auch Teil des jeweiligen Ordensfestes. So sind folgende Beförderungen mit den entsprechenden Urkunden ausgesprochen worden: Robert Mayer zum Stabsfeldwebel, Bernhard Kutschera zum Leutnant, Josef Rabstein und Kurt Carl Brönner zum Major, Thomas Hesse und Thomas Weber zum Oberstleutnant, Erhard Weber zum Generaloberst.

Ebenso sind langjährige Mitglieder für ihre aktive Mitgliedschaft mit Ehrennadel und Urkunden ausgezeichnet worden:

10 Jahre: Ully und Dieter Scheel

15 Jahre: Herbert und Philipp Steigerwald, Angelika und Laura Urgibl

22 Jahre: Kathrin Wissel

25 Jahre: Renate Gora

30 Jahre: Klaus Dieter und Petra Stamm

33 Jahre: Michaela Wombacher, Heinz Undeutsch

über 40 Jahre: Edgar Schulze

44 Jahre: Carl Hermann Mehne

45 Jahre: Anneliese Weber, Edgar Weber, Rainer Kuhn, Erhard Weber

über 50 Jahre: Philipp Ramspeck

Den Helfern für die Neugestaltung des Vereinsheims (Malerarbeiten und Bühnen-Neubau) wurde nochmals ausdrücklich gedankt - ebenso den Eltern der auftretenden Kinder für ihre Unterstützung bei der Jugendarbeit.

Main Echo Mai 2014

Main Echo März 2014

Main Echo Kindermaskenball Februar 2014

Main Echo Kindermaskenball Januar 2014

larissa dietrich, anika kutschera

Main Echo Ordensfest Januar 2014

Nathalie Zilch, Natalie Fleckenstein, Madeleine Haas, Vivian Keller, Chiara Keller, Elisabeth Diklitsch, Nadine Laub, Allegra Wolf

Main Echo Nikolausfeier auf der Kippenburg Dezember 2013

Anika Kutschera, Kimberly Breid

Leuchtende Kinderaugen Dez 2013

Weihnachtsaktion Dezember 2013

Primavera24 Nov 2013

Das Quartier Nov 2013

Interview der Stadtgarde von Radio Klangbrett Okt 2013

August 2013

Leuchtende Kinderaugen Weihnachtsaktion August 2013

Mainecho Juli 2013

Frizz Juni 2013

Leuchtende Kinderaugen Sommerfest Juni 2013

Hier finden Sie uns:

Stadt-Garde Aschaffenburg
Frohsinnstr. 25
63739 Aschaffenburg

Kontakt

Rufen Sie uns einfach an!

 

Vorstand - Rainer Kunkel

+49 6021/89090

 

2. Vorstand - Bernhard Kutschera

+49 151/53550061

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Aktuelles

Hier halten wir euch auf dem Laufenden - mehr findet ihr unter Termine

 

Falls ihr Fragen habt, einfach eine Email an:

 

info@stadt-garde-aschaffenburg.de

 

oder über unser Kontaktformular

 

 

AKTUELLE PRESSEBERICHTE

findet ihr unter Presse